Wie heise.de berichtet, sind auch Smart TV-Geräte nicht mehr vor Ransomware sicher. Danach ist mindestens seit April 2015 ein Schadcode im Umlauf, der versucht, Android-Geräte über manipulierte Webseiten zu kompromittieren. Der AndroidLockscreen-Trojaner FLocker gibt vor, von einer Polizeibehörde zu stammen und sperrt das infizierte Endgerät. Für eine angebliche Gesetzesüberschreitung soll das Opfer dann ein Lösegeld als Strafe zahlen. Diese Ransomware ist jetzt auch in der Lage, Android-basierte Smart-TVs zu infizieren, indem sie vorgibt, eine App auf dem Gerät installieren zu wollen. Verweigert der Nutzer die Bestätigung für die Installation der App, wird der Bildschirm blockiert. Um das Problem zu lösen, erhalten Anwender die Option, ein System-Update zu installieren, was jedoch ebenfalls dazu führt, dass die Kommando-Infrastruktur installiert wird.\r\nNutzer sollten sich umgehend an ihren Gerätehersteller wenden, falls ihr Smart-TV von dieserRansomware betroffen ist. Ist ADB-Debugging möglich, können Anwender den Trojaner selbstständig entfernen.