Rasant breitet sich seit 06.12.2016 eine neue Ransomware mit dem Namen Goldeneye aus. Gezielt werden Personalabteilungen von Firmen mit Mails von mutmaßlichen Bewerbern auf tatsächlich ausgeschriebene Stellen angegriffen. Im Anhang befindet sich dann der Schadcode. Diese Mails sind in fehlerfreiem Deutsch verfasst.\r\n\r\nNach einer Infektion wird/werden mindestens die PC Festplatte(n) verschlüsselt. Ob eingebundene Netzlaufwerke mitverschlüsselt werden, ist anscheinend unterschiedlich. Worin der Unterschied liegt, ist bisher noch unklar.